Tag-Archiv: Urknalltheorie

The Big Bang Theory – Part II

Nach der Lektüre ein Papier Ashtekar auf Quantengravitation und darüber nachzudenken, Mir wurde klar, was meine Probleme mit der Urknall-Theorie war. Es ist mehr auf die Grundannahmen über die Details. Ich dachte, ich würde meine Gedanken hier zusammenfassen, mehr für mein eigenes Wohl als jeder andere ist.

Klassische Theorien (einschließlich SR und QM) Genuss Raum als Dauer Nichts; daher der Begriff Raum-Zeit-Kontinuum. In dieser Ansicht, Objekte im kontinuierlichen Raum existiert und in Wechselwirkung mit einander in kontinuierlichen Zeit.

Obwohl dieser Begriff von Raum-Zeit-Kontinuum intuitiv einleuchtend, es, bestenfalls, unvollständig. Prüfen, beispielsweise, ein Spinnen Körper im leeren Raum. Es wird erwartet, dass Zentrifugalkraft erfahren. Nun stell dir vor, dass der Körper stationär ist und der ganze Raum um ihn herum dreht. Übernimmt sie die Zentrifugalkraft erfahren?

Es ist schwer zu sehen, warum es wäre eine Zentrifugalkraft, wenn Platz ist leer Nichts.

GR wurde ein Paradigmenwechsel durch Codieren der Schwerkraft in Raumzeit, wodurch es dynamischer Natur, anstatt leere Nichts. So, Masse wird im Raum verstrickt (und Zeit), Raum wird zum Synonym für das Universum, und der Spinnkörper Frage ist leicht zu beantworten. Ja, es wird Zentrifugalkraft erfahren, ob es das Universum, das sich um sie dreht, weil es gleichbedeutend mit dem Körper Spinnen. Und, unterlassen Sie, wird es nicht, wenn es in nur leerer Raum ist. Aber “leeren Raum” nicht vorhanden. In Abwesenheit von Massen, es gibt keinen Raum-Zeit-Geometrie.

So, natürlich, vor dem Urknall (wenn es eine), es könnte nicht Raum, noch tatsächlich könnte es eine sein “vor.” Hinweis, jedoch, dass die Ashtekar Papier nicht nachweisen, warum es musste einen Urknall sein. Das nächst schwache ist, dass die Notwendigkeit des BB ergibt sich aus der Codierung der Schwerkraft in der Raumzeit in GR. Trotz dieser Codierung der Schwerkraft und damit Raum-Zeit-Darstellung dynamischer, GR noch behandelt Raum-Zeit-Kontinuum als eine glatte — ein Fehler, nach Ashtekar, dass QG wird korrigieren.

Jetzt, wenn wir annehmen, dass das Universum begann mit einem Paukenschlag (und aus einem kleinen Bereich), Wir müssen für die Quanteneffekte zu berücksichtigen. Raum-Zeit hat quantisiert und der einzig richtige Weg, es zu tun wäre, durch Quantengravitation zu sein. Durch QG, wir erwarten, dass die Big Bang Einzigartigkeit GR vermeiden, die gleiche Weise QM löste das grenzenlose Grundzustandsenergie Problem in der Wasserstoffatom.

Was ich oben beschrieben ist, was ich verstehe, um die physikalischen Argumente hinter modernen Kosmologie sein. Der Rest ist ein mathematisches Gebäude am Anfang der physischen gebaut (oder auch philosophische) Gründung. Wenn Sie keine starke Ansichten über die philosophische Grundlage haben (oder wenn Sie Ihre Ansichten, die mit ihm sind), Sie BB ohne Schwierigkeiten akzeptieren. Leider, Ich habe unterschiedliche Ansichten.

Meine Ansichten drehen sich um die folgenden Fragen.

Diese Stellen können wie nutzlos philosophischen Gedanken klingen, aber ich habe einige konkrete (und meiner Meinung nach, wichtig) Ergebnisse, nachfolgend aufgeführten.

Es gibt viel mehr Arbeit, um an dieser Front erfolgen. Aber für die nächsten Jahre, mit meinem neuen Buch Vertrag und Drücken von meinem Quant Karriere, Ich werde genug Zeit, GR und Kosmologie mit der Ernsthaftigkeit, die sie verdienen zu studieren nicht. Ich hoffe, dass, sobald die aktuelle Phase der Verbreitung selbst zu dünn Pässe zurück, um sie.

The Big Bang Theory

I am a physicist, but I don’t quite understand the Big Bang theory. Let me tell you why.

The Big Bang theory says that the whole universe started from a “Eigenartigkeit” — a single point. The first question then is, a single point where? It is not a single point “in space” because the whole space was a single point. The Discovery channel would put it fancifully that “the whole universe could fit in the palm of your hand,” which of course it could not. Your palm would also be a little palm inside the little universe in that single point.

The second question is, if the whole universe was inside one point, what about all the points around it? Physicists would advise you not to ask such stupid questions. Fühlen Sie sich nicht schlecht, they have asked me to shut up as well. Some of them may kindly explain that the other points may be parallel universes. Others may say that there are no “other” Punkte. They may point out (as Steven Weinberg does in The Dreams of a Final Theory) that there is nothing more to the north of the North Pole. I consider this analogy more of a semantic argument than a scientific one, but let’s buy this argument for now.

The next hurdle is that the singularity is in space-time — not merely in space. So before the Big Bang, there was no time. Entschuldigung, there was no “vor!” This is a concept that my five year old son has problems with. Wieder, the Big Bang cosmologist will point out that things do not necessarily have to continue backwards — you may think that whatever temperature something is at, you can always make it a little colder. But you cannot make it colder than absolute zero. Wahr, true; but is temperature the same as time? Temperature is a measure of hotness, which is an aggregate of molecular speeds. And speed is distance traveled in unit time. Time again. Hmmm….

I am sure it is my lack of imagination or incompleteness of training that is preventing me from understanding and accepting this Big Bang concept. But even after buying the space-time singularity concept, other difficulties persist.

Firstly, if the whole universe is at one point at one time, one would naively expect it to make a super-massive black hole from which not even light can escape. Clearly then, the whole universe couldn’t have banged out of that point. But I’m sure there is a perfectly logical explanation why it can, just that I don’t know it yet. May be some of my readers will point it out to me?

Zweite, what’s with dark matter and dark energy? The Big Bang cosmology has to stretch itself a bit with the notion of dark energy to account for the large scale dynamics of the observed universe. Our universe is expanding (or so it appears) at an accelerating rate, which can only be accounted for by assuming that there is an invisible energy pushing the galaxies apart. Within the galaxies themselves, stars are moving around as though there is more mass than we can see. This is the so called dark matter. Obwohl “dark” signifies invisible, mir, it sounds as though we are in the dark about what these beasts are!

The third trouble I have is the fact that the Big Bang cosmology violates special relativity (SR). This little concern of mine has been answered in many different ways:

  • One answer is that general relativity “trumps” SR — if there are conflicting predictions or directives from these two theories, I was advised to always trust GR.
  • Neben, SR applies only to local motion, like spaceships whizzing past each other. Non-local events do not have to obey SR. This makes me wonder how events know whether they are local or not. Gut, that was bit tongue in cheek. I can kind of buy this argument (based on curvature of space-time perhaps becoming significant at large distances), although the non-scientific nature of local-ness makes me uneasy. (During the inflationary phase in the Big Bang theory, were things local or non-local?)
  • Third answer: In the case of the Big Bang, the space itself is expanding, hence no violation of SR. SR applies to motion through space. (Wonder if I could’ve used that line when I got pulled over on I-81. “Officer, I wasn’t speeding. Just that the space in between was expanding a little too fast!”)

Speaking of space expanding, it is supposed to be expanding only in between galaxies, not within them, offenbar. I’m sure there is a perfectly logical explanation why, probably related to the proximity of masses or whatnot, but I’m not well-versed enough to understand it. In der Physik, disagreement and skepticism are always due to ignorance. But it is true that I have no idea what they mean when they say the space itself is expanding. If I stood in a region where the space was expanding, would I become bigger and would galaxies look smaller to me?

Note that it is necessary for space to expand only between galaxies. If it expanded everywhere, from subatomic to galactic scales, it would look as though nothing changed. Hardly satisfying because the distant galaxies do look as though they are flying off at great speeds.

I guess the real question is, what exactly is the difference between space expanding between two galaxies and the two galaxies merely moving away from each other?

One concept that I find bizarre is that singularity doesn’t necessarily mean single point in space. Es war pointed out to me that the Big Bang could have been a spread out affair — thinking otherwise was merely my misconception, because I got confused by the similarity between the words “Eigenartigkeit” and single.

People present the Big Bang theory in physics pretty much like Evolution in biology, implying the same level of infallibility. But I feel that it is disingenuous to do that. Mir, it looks as though the theory is so full of patchwork, such a mathematical collage to cook up something that is consistent with GR that it is hard to imagine that it corresponds to anything real (Vernachlässigung, for the moment, my favorite question — was wirklich ist?) But popular writers have embraced it. Beispielsweise, Ray Kurzweil and Richard Dawkins put it as a matter of fact in their books, lending it a credence that it perhaps doesn’t merit.

Universum – Größe und Alter

Ich stellte diese Frage, die mich störte, als ich las, dass sie fanden eine Galaxie bei etwa 13 Milliarden Lichtjahre entfernt. Mein Verständnis dieser Aussage ist: Im Abstand von 13 Milliarden Lichtjahre, gab es eine Galaxie 13 vor Milliarden Jahren, damit wir das Licht von nun sehen. Würde das nicht bedeuten, dass das Universum mindestens 26 Milliarden Jahre alt? Es muss die Galaxie zu genommen haben 13 Milliarden Jahre zu erreichen, wo sie zu sein scheint, und das Licht von diesem muss ein anderer ergreifen 13 Milliarden Jahre zu uns.

In Beantwortung meiner Frage, Martin und Swansont (Ich nehme an, die sich wissenschaftlichen phycisists) weisen darauf hin, meine Vorurteile und im Wesentlichen fragen mich, um mehr zu erfahren. Alle werden beantwortet, wenn ich gleichgestellt werden, es scheint! 🙂

Diese Debatte wird als Auftakt zu meinem Beitrag über die Urknall-Theorie veröffentlicht, kommen in ein oder zwei Tagen.

Mowgli 03-26-2007 10:14 PM

Universum – Größe und Alter
I was reading a post in http://www.space.com/ stating that they found a galaxy at about 13 Milliarden Lichtjahre entfernt. Ich versuche, herauszufinden, was diese Aussage Hilfe. Mir, es bedeutet, dass 13 vor Milliarden Jahren, diese Galaxie war, wo wir es jetzt sehen. Ist das nicht was 13b LY entfernt Mittel? Wenn ja, würde das nicht bedeuten, dass das Universum muss mindestens sein 26 Milliarden Jahre alt? Ich meine, das ganze Universum begann von einem singulären Punkt; Wie konnte das Galaxie, wo es war 13 vor Milliarden Jahren, es sei denn es hatte zumindest 13 Milliarden Jahre, um dorthin zu gelangen? (Das Ignorieren der Inflationsphase für den Moment…) Ich habe gehört, Menschen zu erklären, dass der Raum selbst expandiert. Was zum Teufel soll das heißen? Ist es nicht nur ein schicker Art zu sagen, dass die Lichtgeschwindigkeit kleiner war vor einiger Zeit?
swansont 03-27-2007 09:10 AM

Angebot:

Zitat von Mowgli
(Post 329204)
Ich meine, das ganze Universum begann von einem singulären Punkt; Wie konnte das Galaxie, wo es war 13 vor Milliarden Jahren, es sei denn es hatte zumindest 13 Milliarden Jahre, um dorthin zu gelangen? (Das Ignorieren der Inflationsphase für den Moment…)

Das Ignorieren der ganze Rest, wie würde dies bedeuten, das Universum 26 Milliarden Jahre alt?

Angebot:

Zitat von Mowgli
(Post 329204)
Ich habe gehört, Menschen zu erklären, dass der Raum selbst expandiert. Was zum Teufel soll das heißen? Ist es nicht nur ein schicker Art zu sagen, dass die Lichtgeschwindigkeit kleiner war vor einiger Zeit?

Die Lichtgeschwindigkeit ist ein fester Bestandteil der atomaren Struktur, in der Feinstrukturkonstante (Alpha). Wenn c veränderte, dann die Muster der Atomspektren müssten ändern. Es hat sich keine bestätigten Daten, die zeigen, dass alpha hat sich geändert (hat es die gelegentliche Papier behauptete, es, aber Sie brauchen jemanden, der die Messungen wiederholen), und der Rest ist alles im Einklang mit keiner Änderung.

Martin 03-27-2007 11:25 AM

Um zu bestätigen, oder verstärken, was die swansont, Es gibt Spekulationen, und einige Fransen oder Nicht-Standard-Kosmologie, die c ändern im Laufe der Zeit einbeziehen (oder alpha im Wandel der Zeit), aber der Wechsel Konstanten Sache wird immer mehr und mehr ausgeschlossen out.I've über beobachtet 5 Jahre und je mehr Menschen suchen und studieren Beweise desto weniger wahrscheinlich ist es scheint, dass es eine Änderung. Sie ausschließen immer genauer mit ihren data.So es wahrscheinlich am besten, um das zu ignorieren “unterschiedliche Lichtgeschwindigkeit” Kosmologien, bis man gründlich mit Standard-Mainstream-Kosmologie.Sie haben falsche Vorstellungen Mowgli

  • Allgemeine Relativitätstheorie (die 1915 Theorie) Trümpfe Sonder Rel (1905)
  • Sie haben nicht wirklich widersprechen, wenn man sie richtig verstehen, SR weil nur eine sehr begrenzte lokale Anwendbarkeit, wie zum Raumschiff vorbei:-)
  • Überall dort, wo GR und SR zu widersprechen scheinen, glauben, GR. Es ist die umfassendere Theorie.
  • GR nicht über ein Tempolimit auf die Geschwindigkeit, die sehr große Entfernungen können zu erhöhen. die einzige Geschwindigkeitsbegrenzung auf LOCAL Zeug (Sie nicht aufholen können mit und übergeben ein Photon)
  • So können wir verpacken und zu beobachten Sachen, die von uns zurückweich schneller als c. (Es ist weit weg, SR gilt nicht.)
  • Dies wurde in einer Sci Am Artikel Ich glaube, im letzten Jahr erklärt
  • Google den Namen des Autors Charles Lineweaver und Tamara Davis.
  • Wir wissen von vielen Sachen, die derzeit mehr als ist 14 Milliarden LY entfernt.
  • Sie müssen einige der Kosmologie zu lernen, so dass Sie von diesen Dingen werde nicht zu verwechseln.
  • Auch eine “Eigenartigkeit” nicht einen einzigen Punkt bedeuten,. dass ist ein beliebter Fehler, weil die Worte gleich klingen.
  • Eine Singularität kann über einen gesamten Bereich auftreten,, sogar eine unendliche Region.

Auch der “Urknall” Modell sieht nicht wie eine Explosion der Materie flitzen von einem bestimmten Punkt. Es sollte nicht so vorstellen,. Die besten Artikel, der häufigsten Fehler, die Menschen haben, ist dies Lineweaver und Davis, was in Sci Am. Ich glaube es war Jan oder Februar 2005 aber ich konnte ein Jahr dran. Google es. Holen Sie es von Ihrer örtlichen Bibliothek oder finden es online. Bester Rat, den ich geben kann.

Mowgli 03-28-2007 01:30 AM

Um, warum ich dachte swansont 13 b LY impliziert ein Alter von 26 b Jahre:Wenn Sie sagen, dass es eine Galaxie 13 b LY entfernt, Ich verstehe es um das, 13 Milliarden Jahren meine Zeit, die Galaxie war an dem Punkt, wo ich sehe es jetzt (Das ist 13 b LY von mir). Zu wissen, dass alles begann an der gleichen Stelle, sie muss die Galaxie mindestens genommen haben 13 b Jahren zu bekommen, wo es war 13 Vor b Jahre. So 13+13. Ich bin sicher, ich muss wrong.To Martin sein: Sie haben Recht, Ich muss ein bisschen mehr über Kosmologie lernen. Aber ein paar Dinge, die Sie erwähnt überrascht mich — Wie können wir Sachen, die von als FTL Rückzug ist zu beachten? Ich meine, wäre nicht die relativistische Dopplerverschiebung Formel imaginären 1 z? Und die Sachen über 14 b LY entfernt – sie sind “außerhalb” das Universum?Ich werde sicher nach oben und lesen Sie die von Ihnen erwähnten Autoren. Dank.
swansont 03-28-2007 03:13 AM

Angebot:

Zitat von Mowgli
(Post 329393)
Um, warum ich dachte swansont 13 b LY impliziert ein Alter von 26 b Jahre:Wenn Sie sagen, dass es eine Galaxie 13 b LY entfernt, Ich verstehe es um das, 13 Milliarden Jahren meine Zeit, die Galaxie war an dem Punkt, wo ich sehe es jetzt (Das ist 13 b LY von mir). Zu wissen, dass alles begann an der gleichen Stelle, sie muss die Galaxie mindestens genommen haben 13 b Jahren zu bekommen, wo es war 13 Vor b Jahre. So 13+13. Ich bin sicher, ich muss falsch sein.

Das wäre, wie Sie Ihre Kalibrierung zu tun abhängen. Betrachtet man nur die eine Dopplerverschiebung und ignorieren alle anderen Faktoren, wenn Sie wissen, dass Geschwindigkeit korreliert mit Abstand, Sie eine bestimmte Rotverschiebung und Sie würden wahrscheinlich zu kalibrieren, dass bis 13b LY bedeuten, wenn das war der tatsächliche Abstand. Das Licht würde 13b Jahre alt sein.

Doch Martin hat darauf hingewiesen,, Raum erweitert; die kosmologische Rotverschiebung unterscheidet sich von der Doppler-Verschiebung. Da der Zwischenraum erweitert, AFAIK das Licht, das uns von einer Galaxie 13b LY entkommt ist nicht so alt,, weil es näher als das Licht emittiert wurde,. Ich würde denken, dass all dies berücksichtigt wird in den durchgeführten Messungen, so dass, wenn eine Distanz ist, die Galaxie gegebenen, es ist der tatsächliche Abstand.

Martin 03-28-2007 08:54 AM

Angebot:

Zitat von Mowgli
(Post 329393)
Ich werde sicher nach oben und lesen Sie die von Ihnen erwähnten Autoren.

Dieser Beitrag besitzt 5 oder 6 Links zu diesem Sci Am Aufsatz von Lineweaver und Davis

http://scienceforums.net/forum/showt…965#post142965

Es ist nach der #65 die als Astronomie-Links Sticky Thread

Es stellt sich heraus, war der Artikel in der März- 2005 Ausgabe.

Ich denke es ist vergleichsweise leicht zu lesen—gut geschrieben. So helfen sollen.

Wenn Sie haben das Sci Am Artikel lesen, mehr Fragen stellen—Ihre Fragen könnte Spaß machen, um zu versuchen und Antwort:-)